Niklas Leukel (Torwart):  Ausgerechnet beim Lokalrivalen in Hundsangen parierte der 24-jährige Keeper zwei Foulelfmeter. Letztlich konnte seine Mannschaft einen knappen 4:3-Sieg einfahren. Der Mann des Tages stand dieses Mal aber zwischen den beiden Pfosten. Killer-Leukel.

David Eberhardt (Innenverteidiger):  Sein 1. Saisontor brachte den FC Karbach im Derby gegen den TSV Emmelshausen mit 1:0 in Führung (8.). Vor knapp 1000 Zuschauern war der 30-Jährige der beste Mann auf dem Rasen.

Patrick Schmitz (Trainer):  Gegen die SG Vordereifel Müllenbach (6:3) erzielte der 30-Jährige einen Doppelpack à la Eric Cantona. Mit 5 Saisontoren gehört er zu den torgfährlichsten Defensivspielern der Fußball-Bezirksliga Mitte.

Torben Kühl-Decker (Abwehr):  Der Frust sitzt tief beim FC Germania Metternich. Nach der überraschenden 0:1-Niederlage in Gönnersdorf wird es mit der Meisterschaft immer schwieriger. Dennoch gehört mit Kühl-Decker ein Spieler in unsere Elf der Woche. Gegen den TuS Rheinböllen traf der 28-Jährige in der 89. Minute zum 2:1-Endstand.

David Sprüds (Abwehr):  Verrückt, aber der FC Bitburg hat tatsächlich einen ehemaligen U17-Nationalspieler Lettlands in seinem Team. Und der Junge spielt eine richtig starke Saison. Gegen den TuS Schillingen (4:1) erzielte er sein 7. Saisontor. Ganz stark.

Simon Peifer (Zentrales Mittelfeld):  Gegen Braunshorn (4:2) war der junge Mittelfeldspieler der beste Mann auf dem Platz. Sein Doppelpack sorgte für den 10. Saisonsieg. Der junge Peifer hat jetzt schon 7 Tore auf dem Konto.

Sebastian Sonntag (Mittelfeld):  Der 26-Jährige spielt eine richtig starke Saison. Gegen Morbach (3:2) traf er selbst - ein Traumtor - und bereitete zwei Treffer direkt vor. Beim nächsten 3:2-Erfolg gegen Malberg die nächste Torvorlage. Sonntag ist in der Schlussphase der Spielzeit richtig gut drauf.

Daniel Robertz (Stürmer):  Der Junge geht ab! In 33 Minuten gelang ihm beim 5:2-Sieg der SG Kyllburg gegen die SG Buchholz ein 4er-Pack. Gerade einmal 15 Minuten benötigte er für einen Hattrick. 13 Saisontore hat er jetzt auf dem Konto. Nicht schlecht.

Jonas Heimer (Mittelfeld):  Mit dem TuS Kirchberg steht er kurz vor dem Aufstieg in die Rheinlandliga. In 26 Spielen traf er 23-mal. Beim 4:1-Sieg in Kottenheim erzielte er einen lupenreinen Hattrick (55., 72., 85.). Überragender Kicker!

Felix Käfferbitz (Mittelstürmer):  Gegen den VfB Dillingen erzielte der junge Stürmer innerhalb von 35 Minuten einen Doppelpack. Saisontore 3 und 4 für den 20-Jährigen, der bei der TuS Koblenz sicher noch eine große Zukunft vor sich hat.

Tim Pfeiffer (Stürmer):  Der überragende Mann beim 3:1-Heimsieg gegen den Tabellenführer Sportfreunde Eisbachtal. Der 24-Jährige war nicht zu halten, spielte herausragend. Sein mit Abstand bestes Saisonspiel. In 33 Spielen traf der Stürmer 12-mal.

Thomas Esch (Trainer):  Mit dem FC Alemannia Plaidt gelang dem 40-Jährigen der Aufstieg in die Bezirksliga. 19 Siege, 2 Remis und nur 3 Niederlagen. Seit 2016 trainiert Esch den Verein, der 2017 aus der Bezirksliga abstieg. Nach zwei Spielzeiten in der Kreisliga A hat Esch seine Truppe zurückgeführt.