Nutzungsbedingungen von das-run.de

I. Einbeziehung dieser Nutzungsbedingungen in den Vertrag/Vertragspartner/Geltungsbereich

das-run.de ist eine Internetplattform, die sowohl Social Media Komponenten als auch rein informative Komponenten beinhaltet. Es werden Nachrichten und Informationen aus dem Fußballbereich, insbesondere dem Amateurbereich, übermittelt, es können sich jedoch Nutzer registrieren, die ihre Daten aus dem Fußballbereich bekanntgeben und interaktiv tätig werden können. Diese Nutzungsbedingungen regeln die Rechtsbeziehungen zwischen dem Nutzer von das-run.de und dem Betreiber. das-run.de wird betrieben durch die Gesellschaft bürgerlichen Rechtes, Markus Mannebach, Julian Turek, Chris Strobel. Die genauen Kontaktdaten und die Anschrift sind dem Impressum entnehmbar.

Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung von das-run.de, sowohl über die Homepage, über Facebook, Twitter, Instagram oder anderweitige Social Media Seiten, sowie auf andere Weise.

Durch die Anmeldung/Registrierung bei das-run.de kommt zwischen dem jeweiligen Nutzer und das-run.de selbst ein Nutzungsvertrag rechtsverbindlich zustande, in welchem die Regelungen dieser Nutzungsbedingungen mit einbezogen sind.

II. Leistungen von das-run.de

Nach erfolgreicher Registrierung kann der Nutzer die Leistungen von das-run.de abrufen. Hierbei handelt es sich neben der Übermittlung von Nachrichten und Informationen aus dem Amateurfußball um das interaktive Angebot. Der Nutzer kann ein entsprechendes Nutzerprofil anlegen, in welchem er folgende Aktivitäten umsetzen kann:

  • Eingabe und Erfassung von persönlichen Daten
  • Hochladen eines persönlichen Spielerbildes
  • Eingabe und Erfassung von statistischen Daten zu Vereinszugehörigkeiten
  • Bewertung der spielerischen Fähigkeiten anderer Personen
  • Wahl von Personen zur Elf der Woche und zu den Stars der Woche
  • Teilnahme an Umfragen und weiteren Abstimmungen
  • Einreichen von Nachrichten und Gerüchten

III. Pflichten des Nutzers

Die Anlage eines Nutzerprofils ist kostenfrei. Der Nutzer ist lediglich verpflichtet, bei der Registrierung die hierfür abgerufenen Daten anzugeben. Der Nutzer ist verpflichtet, diese wahrheitsgemäß und nach bestem Wissen mitzuteilen. Der Nutzer ist des Weiteren damit einverstanden, dass diese Daten gemäß der Datenschutzerklärung verwendet werden. Insbesondere ist dem Nutzer bekannt, dass die Daten bei das-run.de gespeichert und verarbeitet werden. Die Speicherung und Verarbeitung der Daten ist für die Nutzung von das-run.de zwingend geboten. Der Nutzer kann jederzeit seine entsprechende Zustimmung zur Verwertung und Speicherung der Daten widerrufen, hierzu genügt eine Erklärung über das-run.de. Dem Nutzer ist jedoch bekannt, dass im Anschluss an diesen Widerruf eine Löschung bzw. Sperrung seines Zuganges zwingend erfolgen muss. Für jeden Nutzer kann nur ein Account angelegt werden. Eine Mehrfachregistrierung ist ausgeschlossen. Ebenso ist ausgeschlossen, den Account auf dritte Personen zu übertragen oder gewerblich zu nutzen. Auch der eigene Verkauf von Werbeflächen im Account ist nicht zulässig.

IV. Übertragung von Nutzungsrechten

Der Nutzer überträgt bis zur Durchführung eines entsprechenden Widerrufes alle Nutzungsrechte an von ihm zur Verfügung gestellten Dateien, Daten, Fotoaufnahmen, Videoaufnahmen, Inhalten, etc. an das-run.de. das-run.de kann die übertragenen Inhalte und Daten und Dateien im Rahmen seines Internetauftrittes und der entsprechenden Social Media Seiten oder entsprechender Druckerzeugnisse nutzen. Der Widerruf des entsprechenden Nutzungsrechtes durch den Nutzer kann jederzeit durch Abgabe einer entsprechenden Erklärung gegenüber das-run.de erfolgen. Im Falle des Widerrufes wird das-run.de die Nutzung der Daten und Dateien ohne schuldhaftes Zögern, so schnell wie es möglich ist, einstellen.

Der Nutzer stellt sicher und erklärt ausdrücklich gegenüber das-run.de, dass sämtliche von ihm übertragenen Daten und Dateien durch ihn zur Verfügung gestellt werden dürfen. Dies bedeutet, dass er selbst Inhaber der urheber- oder entsprechender Nutzungsrechte sowie Persönlichkeitsrechte ist. Für den Fall, dass das-run.de durch Dritte in Anspruch genommen wird, dass urheberrechtlich oder in sonstiger Weise geschützte Dateien, Werke, Fotoaufnahmen, etc. durch den Nutzer an das-run.de zu Verfügung gestellt wurden, ist der Nutzer verpflichtet, einen hieraus entstehenden Schaden an das-run.de zu erstatten.

V. Beendigung des Vertrages

Beide Seiten können das bestehende Nutzungsverhältnis/Vertragsverhältnis jederzeit ohne Einhaltung einer Frist kündigen. Die Kündigung muss schriftlich oder per E-Mail erfolgen. Eine Kündigung durch das-run.de kann dem Nutzer auch auf sonstige geeignete Weise über die Kommunikationsmöglichkeiten mitgeteilt werden, nach erfolgter Kündigung kann das-run.de den Nutzerzugang löschen bzw. sperren. die Löschung bzw. Sperrung des Zuganges ist für den Fall, dass keine anderweitige Erklärung, beispielsweise hinsichtlich einer vorübergehenden Sperrung, abgegeben wird, als Kündigung des Vertragsverhältnisses zu werten. Sofern der Nutzer seinen Zugang selbst löscht, ist dies ebenfalls als Kündigung des Vertragsverhältnisses zu werten.

VI. Sanktionierungen

das-run.de ist berechtigt, Eintragungen oder Veröffentlichungen eines Nutzers zu sanktionieren, sofern diese gegen gesetzliche Vorschriften verstoßen oder rassistischen, beleidigenden, homophoben oder sonstigen herabwürdigenden Inhaltes sind. Die Sanktion wird nach pflichtgemäßer Ermessensausübung durch das-run.de vorgenommen und kann insbesondere eine temporäre Sperrung des Zuganges bis hin zur Kündigung enthalten.

VII. Haftungsausschluss

das-run.de übernimmt keine Haftung für eine mögliche Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte von das-run.de, auch die Richtigkeit von zur Verfügung gestellten Informationen oder Nachrichten kann nicht garantiert werden. Des Weiteren wird keine Haftung dafür übernommen, dass die Websites und Social Media Seiten sowie eventuelle Mobile phone Apps jederzeit und dauerhaft zur Verfügung stehen. Mögliche temporäre Ausfälle führen nicht zu einer Haftung von das-run.de. das-run.de wird selbstverständlich versuchen, entsprechende Ausfälle so gering wie möglich zu halten. Eine Haftung für Datenverluste und Fehlübertragungen wird ebenfalls durch das-run.de nicht übernommen. Gleiches gilt für die Qualität des Zuganges und der Leistungen. Im Übrigen ist das-run.de jederzeit berechtigt, die Leistungen einzustellen.

das-run.de ist gemäß § 7 Abs. 1 TMG verantwortlich für eigene Inhalte, die durch das-run.de veröffentlicht werden. das-run.de ist jedoch nicht verpflichtet, durch die Nutzer übermittelte oder gespeicherte Informationen zu überprüfen oder zu überwachen (vgl. §§ 8 bis 10 TMG). Die übrigen allgemeinen gesetzlichen Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen bleibt daneben bestehen. Dies gilt insbesondere für Informationen und Aussagen, die gegen gesetzliche Regelungen verstoßen, sowie beleidigenden, homophoben, rassistischen oder ähnlichen Inhaltes sind. Eine Haftung von das-run.de wird auch für solche Äußerungen nicht übernommen.

Eine Haftung für Links zu externen Webseiten oder sonstigen Social Media Seiten wird durch das-run.de ebenfalls nicht übernommen. Auf die Inhalte dieser Seiten, die durch Link von das-run.de aus erreichbar sind, wird ausgeschlossen, das-run.de hat auf die Inhalte dieser Seiten keinen Einfluss.

Im Übrigen haftet das-run.de den Nutzern nur für Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln entstehen. Im Übrigen ist eine Haftung insgesamt ausgeschlossen.

VIII. Datenschutz

Die Nutzung der Angebote von das-run.de ist ohne Registrierung und Anmeldung möglich, jedoch nur passiv. Für den Fall, dass ein Nutzer sich registriert, gelten die allgemeinen Datenschutzbestimmungen, das heißt die gesetzlichen Grundlagen sowie die Datenschutzerklärung, die der Homepage das-run.de entnehmbar ist. Die Datenschutzerklärung ist abrufbar unter: https://das-run.de/datenschutz/

IX. Schlussbestimmungen

Die Nutzervereinbarung zwischen dem Nutzer und das-run.de unterliegt deutschem Recht.

Sofern eine Bestimmung dieses Vertrages oder dieser Nutzungsbedingungen unwirksam ist oder unwirksam werden sollte, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon nicht berührt. Gleiches gilt für undurchführbare Bestimmungen. In einem solchen Fall ist die ungültige oder undurchführbare Bestimmung zu ersetzen durch eine Bestimmung, die rechtswirksam ist bzw. durchführbar ist und dem von den Parteien Gewollten am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken in der Vereinbarung.