Auch Hillesheim schlägt mit der SG Badem einen Bezirksligisten

Weitere Pokalergebnisse: Oberzissen wirft Cosmos Koblenz raus!

10. August 2019 19:00

Außer der Partie FSG Ehrang gegen die SG Ruwertal (11. August, 14.30 Uhr) sind mittlerweile alle Spiele in der ersten Rheinlandpokalrun.de gespielt. Nahezu alle Favoriten setzten sich letztlich durch, doch es gab auch wieder zwei echte Überraschungen. So konnte A-Ligist SG Hillesheim den Bezirksligisten SG Badem (2:0) bezwingen. Einen ähnlichen Erfolg feierte der SV Oberzissen beim 2:1-Sieg gegen den FC Cosmos Koblenz. Wir haben mal wieder die spannensten Spiele für euch zusammengefasst:

SG Hillesheim vs. SG Badem 2:0 (0:0)

Zur Pause stand es noch 0:0. Doch dann sorgte Hillesheim-Angreifer Tom Schlösser für die nicht unverdiente 1:0-Führung (50.). Teamkollege Emanuel Soares setzte neun Minuten später noch einen drauf und besiegelte den 2:0-Erfolg gegen den Bezirksligisten (59.). Der A-Ligist zeigte vor 105 Zuschauern auf dem Rasenplatz in Walsdorf eine tolle Leistung.

SV Oberzissen vs. FC Cosmos Koblenz 2:1 (0:0)

Wer sonst!? In der 78. Minute ging der Favorit aus Koblenz nach einem verwandelten Foulelfmeter durch Gabriel Petrovici mit 1:0-Führung, für die meisten der 200 Zuschauer war der Pokalfight damit gelaufen. Doch diese Rechnung wurde nich mit SV-Torjäger Lukas Groß gemacht. Sein Doppelpack in der Schlussphase (82., 90.) sorgte für den Last-Minute-Pokalsieg des A-Ligisten gegen den Bezirksligisten. Großes Kino!

SpvGG Cochem vs. TSV Emmelshausen 1:2 (0:2)

Gut gekämpft und doch verloren. Ein Doppelpack von TSV-Neuzugang Daniel Kossmman (43., 45.) sorgte kurz vor dem Pausenpfiff für eine komfortable 2:0-Führung des Oberliga-Absteigers. Doch die Mannschaft von Trainer Nikolai Foroutan kämpfte sich noch einmal zurück in die Partie und kam durch Eric Schwarz in der 51. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer. Die Cochemer warfen gerade in der Schlussphase alles nach vorne, doch wurden nicht mehr belohnt. Emmelshausen rettete den knappen Pokalsieg über die Zeit.

FC Alemannia Plaidt vs. SG Eintracht Mendig/Bell 1:3 n.V. (0:0)

Unfassbare Pokalpartie vor 250 Zuschauern am Pommerhof. Sekunden fehlten den Gastgebern zum überraschenden Pokalerfolg. Mendigs Florian Schlich hatte das Leder in der 87. ins eigene Tor befördert, Plaidt sah drei Minuten vor Ende wie der sichere Sieger aus. Doch dann sorgte praktisch mit der letzten Aktion wiederum ein Eigentor für den 1:1-Ausgleich und die Verlängerung. Pascal Zimmer traf in der Nachspielzeit ebenfalls ins eigene Netz (90.+3). In der Verlängerung hatte der Favorit die besseren Nerven und sorgte durch John Rausch (108.) und den eingewechselten Mats Weiler (120.) für den glücklichen 3:1-Sieg im Pellenz-Derby.

ATA Sport Urmitz vs. SG 99 Andernach 11:12 n.E. (0:1, 1:1)

Burim Zeneli brachte den Favoriten aus Andernach nach 24. Minuten standesgemäß mit 1:0 in Führung (24.). Doch die Gastgeber gaben zu keinem Zeitpunkt auf und kamen durch Yannick Bach in der 70. Minuten zum verdienten 1:1-Ausgleich. Es ging in die Verlängerung und anschließend ins Elfmeterschießen. Beim Stand von 11:12 versagten ausgerechnet Spielertrainer Dzenis Ramovic die Nerven, er vergab und die Bäckerjungen zogen mit ganz viel Glück in die nächste Run.de.

Die weiteren Ergebnisse im Überblick:

SG Atzelgift/Nister vs. FC Kosovo Montabaur 0:2

SG Nauort/Ransbach vs. SG Müschenbach 0:1

SSG Lutzerather Höhe vs. SG Vordereifel Müllenbach 0:2

SG Weinsheim vs. TuS Mosella Schweich 2:3

Spfr. Miesenheim vs. SG Elztal 1:3

SG Bettingen vs. FSV Trier-Tarforst 0:2

SG EFEU-Esch vs. SG Wallenborn 0:1

SG Osterspai vs. SG Rennerod 1:4

Zugehörige Vereine

Keine zugehörigen Vereine.

Zugehörige Personen

Keine zugehörigen Personen.