Der Europameister von 1996 begeisterte 430 Zuschauer im ZAP - "Basler ballert" 90 Minuten

Mario Basler zu Gast in Emmelshausen: "Thomas Müller kann gar nichts"

19. November 2019 00:22

Die 430 Fußballfans kamen am Montagabend im ZAP (Zentrum am Park) in Emmelshausen voll auf ihre Kosten. Mario Basler, der Europameister von 1996, war mit seinem Programm "Basler ballert" zu Gast im verschneiten Hunsrück und knallte in 90 Minuten eine Mischung aus früheren Anekdoten und kernigen Sprüchen heraus. Als Gast hatte der ehemalige Profi des FC Bayern München den Autor seiner Biographie "Eigentlich bin ich ein super Typ" Alex Raack ins ZAP eingeladen.

Das-run.de war live vor Ort und hat für euch die besten Sprüche der knapp zweistündigen Show zusammengefasst.

"Wer steigt denn ab?", war eine Frage aus dem Publikum. Baslers Antwort: "Paderborn auf jeden Fall. Die sind gar nichts. Mit zehn Mann aus dem Publikum und mir knallen wir die weg."

"Ist Gladbach wirklich dein Lieblingsverein?", die nächste Frage. Basler: "Ja, immer noch. Früher habe ich sogar in Gladbach-Bettwäsche geschlafen." "Und kann Gladbach Tabellenführer bleiben?", die nächste Frage aus dem Publikum. "Nein, auf keinen Fall. Vor allem nicht solange der Ginter da hinten drin spielt. Der kann ja gar nichts." "Aber er hat doch jetzt im Länderspiel ein schönes Tor geschossen", merkt ein Zuschauer an. Basler: "Ja, aber gegen wen haben die denn gespielt? Weißrussland, oder!? Mit meinen Adiletten treffe ich gegen die. Also, höre mir auf mit dem Ginter."

Basler weiter: "Wo wir gerade schon mal dabei sind. Der Thomas Müller kann gar nichts. Der kann noch nicht einmal geradeaus laufen und verdient im Jahr 15 Millionen? Das ist doch ein Witz. Wie erzielt er seit Jahren seine Tore? Er wird angeschossen."

Zugehörige Vereine

Keine zugehörigen Vereine.

Zugehörige Personen

Keine zugehörigen Personen.