Molitor und Birkner kommen aus Plaidt - Aretz aus Mülheim-Kärlich

Dreierpack: TuS Kettig verpflichtet drei Pellenzer

5. April 2019 21:46

Der TuS Kettig will es in der neuen Saison weiter wissen. Und mit diesen drei Neuverpflichtungen ist man bei Aufstieg direkt wieder ein Mitfavorit in dsr A-Klasse Koblenz. Denn Daniel Molitor, Marcel Birkner (beide FC Alemannia Plaidt) und Patrick Aretz (SG 2000 Mülheim-Kärlich) wechseln zur Saison 2019/2020 zum Team von Trainer Timo Theisen.

Der 27-jährige Molitor wurde in der Jugenabteilung des TuS Kettig groß, seit 2015 spielt der offensive Mittelfeldspieler für den FC Alemannia Plaidt. In 84 Spielen erzielte Molitor 34 Tore und kam auf 28 Assists. In der aktuellen Run.de steht er bei 6 Toren (4 Assists) bei 14 Einsätzen. Sein aktueller Marktwert liegt bei 6.500 Euro.

Marcel Birkner kommt ebenfalls vom FC Alemannia Plaidt nach Kettig. Wie sein Kumpel Molitor kickt der Techniker seit 2015 für Plaidt (114 Spiele, 67 Tore, 34 Assists). In der aktuellen Saison traf er schon 10-mal und gehört somit zu den torgefährlichsten Mittelfeldspielern der Fußball-Kreisliga A Kreis RheinAhr. Sein aktueller Marktwert liegt bei 6.000 Euro.

Von der SG 2000 Mülheim-Kärlich kommt Mittelfeldspieler Aretz. 2017 wechselte der 23-Jährige vom FC Alemannia Plaidt nach Mülheim-Kärlich, wo er hauptsächlich in der 2. Mannschaft zum Einsatz kam. Immerhin kommt er in der aktuellen Saison auf 10 Einsätze in der Rheinlandliga. Bei der Reserve der SG 2000 traf er in der Fußball-Bezirksliga Mitte immerhin 6-mal (3 Assists). Sein aktueller Marktwert beträgt 6.300 Euro.

Drei richtig starke Kicker spielen in der nächsten Saison für den TuS Kettig. Wow.